Erster Platz im rock.im.puls-Festival 2016

 

Überglücklich feiert die 11-köpfige Schulband der Benedictus-Realschule Tutzing ihren ersten Platz beim diesjährigen rock.im.puls-Festival 2016 im Technikum München. Das Projekt klasse.im.puls der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg unterstützt unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer, Professor für Musikpädagogik, seit sieben Jahren bayerische Schulen bei der Einrichtung und Entwicklung von Musikklassen. Rock.im.puls bietet den aufstrebenden Musikern die Gelegenheit, ihre Songs vorzustellen und andere Schulbands zu erleben und kennen zu lernen. 16 Bands in den Jahrgangsstufen 7-10 sind heuer zu diesem bayernweiten Wettbewerb angetreten. Unsere Schüler selbst waren von ihrem Erfolg völlig überrascht. „Die Stimmung war gut, aber wir dachten nicht an einen ersten Platz. Es gab sehr viele gute Bands. Die Konkurrenz war sehr stark.“, sagten Mimi Vogler und Lili Hebök. Die beiden Sängerinnen haben vor knapp einem Jahr einen selbst komponierten Song in einer Bandprobe vorgestellt. Alle waren sofort begeistert, und so wurde viel Zeit und Arbeit in Arrangement und Komposition investiert. Arbeit, die sich bezahlt gemacht hat. „Es hat großen Spaß gemacht. Es war süß, dass ein kleines Mädchen sogar ein Autogramm von uns haben wollte.“ Für die Band war es der erste Auftritt auf professioneller Bühne und die Aufregung bei allen entsprechend groß. Dennoch konnte der eigene Song „girlthings“ die Juroren schließlich überzeugen. Die Band bedankt sich ganz herzlich bei den Veranstaltern und allen verantwortlichen Helfern. „Der Tag war unglaublich. Der Auftritt war eine coole Erfahrung und es war ein tolles Gefühl, als wir gewonnen haben.“