Die 6. Klassen auf Fossiliensuche in Eichstätt


Abfahrt Tutzing um 7.50 Uhr im Nebel – hoffentlich lässt sich die Sonne bald blicken! Mit einer Mathestunde im Bus wurde uns die dreistündige Fahrt  zum  Juramuseum Eichstätt verkürzt. Wir marschierten zum Burgmuseum hoch, wo die Museumsangestellten die drei Klassen in Empfang nahmen. Bei der interessanten Führung konnten wir einen riesigen Laufvogel, die „Dicke Berta“,  und den Archaeopteryx  bewundern. Anschließend durften wir die Ausstellungsräume selbst erkunden. Die meisten Kinder besuchten den Aquarienraum. Hier entdeckten wir Fische, die den ausgestorbenen Tieren ähnelten. Wieder im Bus,  fuhren wir ca. 20 Minuten zum Mühlheimer  Steinbruch. Nach einer Einweisung in den Umgang mit Hammer und Meißel erklärte uns der Steinbruchbesitzer wie es hier in der Gegend vor 150 Millionen Jahren aussah. Nach dreistündiger, intensiver Fossiliensuche waren wir k.o., aber richtig erfolgreich! Am Abend in Tutzing angekommen nahmen uns unsere Eltern wieder in Empfang.

Dieser Ausflug war ein tolles Erlebnis!!!

 

Julia Gebhard, Stephan Bernhard, Johanna Viererbl, Vincenzo Orlando